Facebook Share

Wandergruppe

Einmal im Jahr, und zwar Mitte März, ist Alchen „dicht“. Dann nämlich veranstaltet die ATG unter der Organisation der Wanderabteilung die IVV-Wandertage. Diese Veranstaltung, die im Rahmen der Internationalen Volkssportbewegung durchgeführt wird, hat bei den Wanderern einen sehr guten Ruf. Ca. 2000 Teilnehmer jährlich beweisen dies. Dieses Ereignis, das zweifellos nicht nur zu den „Highlights“ der Wanderabteilung, sondern auch des Gesamtvereins zählt, erfordert ein hohes Maß an Vorbereitung und viele Helfer. Mehr als 80 fleißige Frauen und Männer sorgen für die Zufriedenheit unserer Besucher und für einen reibungslosen Ablauf. Nicht zu vergessen die vielen „Kuchenbäckerinnen“, die für die weithin bekannte hervorragende Kuchentheke der ATG sorgen.
Den Rest des Jahres sind wir aber nicht untätig. An vielen Wochenenden besuchen wir ähnliche Veranstaltungen anderer Wandervereine. Dabei sind wir nicht nur lauf- sondern auch reisefreudig. Wanderausflüge mit anschließender Besichtigung zum Keukenhof, Westwall, ZDF-Sportstudio, Marksburg, Heidelberg, Münster, Centro, Oberhausen und vieles mehr belegen das. Im Januar geht's jeweils für eine Woche nach Österreich oder Südtirol zum Skifahren oder Winterwandern und im Sommer starten wir zur ganz großen Busrundreise. Norwegen, Schottland, Toskana, Irland, Baltikum incl. Sankt Petersburg wurden bisher unter der Regie von Dieter Dilthey erkundet. Und in Kürze geht's nach Sizilien. Von einem kleinen „Zwischentrip“ im letzten Dezember ins Erzgebirge und nach Dresden ganz zu schweigen.
Auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz. Einmal pro Vierteljahr treffen wir uns im ATG-Treff zu einem gemütlichen Beisammensein zum sogenannten „Treff im Treff“. Dort werden dann auch die anstehenden Problemen und die zukünftigen Unternehmungen besprochen.
Zum Schluss etwas Statistik zur Wanderabteilung:
100 Mitglieder, schon 1988 von Dieter Dilthey gegründet, Durchschnittsalter 60+, Wanderwart: Werner Otterbach.
Wir würden uns freuen, etwaige Interessenten bei einer unserer nächsten Wanderungen begrüßen zu können.
Lothar Meinhardt